Fenix E01 schwarz

Fenix E01 schwarz Fenix E01 schwarz Fenix E01 schwarz Fenix E01 schwarz Fenix E01 schwarz Fenix E01 schwarz Fenix E01 schwarz Fenix E01 schwarz
  • knapper Lagerbestand
  • GTIN: 6942870300320
  • Herkunftsland: China
  • ArtikelNr.: 100693
  • Artikelgewicht: 0,02 kg
  • Lieferstatus:
    sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
  • Preis wie konfiguriert : 9,95 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Zu dem Artikel passendes Zubehör können Sie nachfolgend per Drop-Down Menü auswählen. Der Aufpreis wird Ihnen hinter dem Artikel angezeigt und nach einer Auswahl in der Preisanzeige zum Artikelpreis addiert:

Ladegerät für AA(A)

Akkus AAA

+ -

Wartung/Pflege

+ -

Artikel, wie konfiguriert:

* Pflichtfelder

LED:
Lumen:
Gewicht:
Batterie:
Anzahl:
Art des Schalters:
Modes:
Mode Reihenfolge:
Länge (mm):
Durchmesser Kopf / Body (mm):
Reichweite:

Beschreibung

Lieferumfang:
Lampe Fenix E01, 1x AAA-Batterie, Schlüsselring, Ersatz-O-Ring.

Der Taschenlampen-Papst meint dazu:
Die E01 ist eine robuste Schlüsselbundlampe, die für alle Tätigkeiten im unmittelbaren Nahbereich locker ausreicht. Ein- und ausgeschaltet wird sie mittels Twisty.



Review der Fenix E01 auf Taschenlampen-Tests:

Fenix E01 001
Die Fenix E01 ist ein absolut zuverlässiger Begleiter für Schlüsselbund oder Hosentasche, der fast unverwüstlich ist.

Da Fenix sein Produktportfolio in 2010 stark erweitert und verändert hat und seitens der Nutzer auch Mini-Lampen nicht mehr nur auf die reine Schlüssellochsuche reduziert werden, wird der Zwerg sich vermutlich in absehbarer Zeit von der Bühne verabschieden. Grund genug, ihn durch diesen Langzeit-Test nochmal in Erinnerung zu rufen.

Verpackung/Lieferumfang:
In einer Papp/Plastikverpackung sind neben der Lampe ein Ring zur Befestigung am Schlüsselbund, ein Ersatz-O-Ring und eine AAA-Batterie zum Betrieb enthalten.

Fenix E01 002
Lieferumfang der E01.


Beschreibung der Lampe:
Länge: 71 mm
Reflektoröffnung: 11,5 mm
Durchmesser Kopf: 14,5 mm
Durchmesser Tail: 13,5 mm
Gewicht: 14 g
Gewicht mit Akku: 26 g
Anodisierung: HA III, gut und gleichmäßig ausgeführt.
Tailstand: ja.
Rollschutz: nein.
Löcher für Lanyard: ja, Loch im Tail.
wasserdicht: ja, durch Praxistest geprüft.

Fenix E01 003
Das Loch für die Schlüsselring- oder Lanyardbefestigung.

 

Fenix E01 004
Die kleine Fenix leuchtet auch unter Wasser.

 

Fenix E01 005
Ausreichende Materialstärke für eine Mini-Lampe.

 

Fenix E01 006
Die E01 gibt es in mehreren neckischen Farben. Neben Orange und Lila ist die Lampe auch in Dunkelblau, Oliv-Grau und Schwarz erhältlich.


Stromversorgung/Laufzeittest:
Betrieben wird die E01 mit einer AAA-Batterie/einem AAA-Akku. Laut Fenix liefert die Lampe 10 Lumen für 11 Stunden und anschließend noch Licht für ?10 dunklere Stunden? (Zitat Fenix). Ob das Exemplar, das die Testperson (in diesem Fall meine Wenigkeit) seit geraumer Zeit betreibt, noch seine vollen 10 Lumen liefert oder bereits im dunkleren Modus angelangt ist, vermag ich nicht zu sagen. Fakt ist jedoch, dass die Lampe immer noch mit der Batterie aus der Verpackung läuft und die Helligkeit immer noch für alle Tätigkeiten, die mit einer solchen Helligkeit ausgeübt werden können/müssen/dürfen voll und ganz ausreicht.
Einen Laufzeittest mit definitiven Angaben durchzuführen, erschien mir aus oben genanntem Grund überflüssig. Eines gilt es zu beachten: Der Twisty, mit dem die Lampe ein- und ausgeschaltet wird, sollte bei Nichtgebrauch soweit aufgedreht sein, dass die Lampe durch Zusammendrücken von Lampenkopf und Lampenkörper keinen Kontakt herstellt, da sie, wie andere Fenix-Lampen mit Twisty ebenfalls, ansonsten auch im ausgeschalteten Zustand an der Batterie nuckelt.

Fenix E01 007
Lampenkopf mit Gewinde. Bei Nichtgebrauch sollte der Twisty immer weit genug aufgedreht werden, da die Lampe ansonsten auch im ausgeschalteten Zustand Strom zieht.


Leuchteinheit:
Der Reflektor besteht aus Aluminium, auf eine Linse wurde verzichtet. Das hat den Vorteil, dass auch bei härtester Beanspruchung nichts zerkratzt werden, beschlagen oder brechen kann. Der Nachteil ist, dass die Nichia GS-LED, die für Licht sorgt, ungeschützt ist, wenn sie mit harten Gegenständen konfrontiert wird. Faktisch muss man allerdings schon gezielt einen harten dünnen Gegenstand in den Lampenkopf rammen, damit die LED Schaden nimmt, und das ist im Praxisbetrieb nahezu ausgeschlossen.

Fenix E01 008
Obwohl auf eine Frontlinse verzichtet wurde, ist die LED im Alltagsgebrauch gut geschützt.


Bedienung:
Die E01 verfügt über einen Modus, der durch einen Drehschalter (Twisty) aktiviert wird. Durch Festdrehen des Lampenkopfs gegen den Uhrzeigersinn wird die Lampe eingeschaltet (Dauerlicht). Momentlicht ist ebenfalls möglich, auch wenn es vom Erfinder so nicht vorgesehen ist: Wenn man den Lampenkopf leicht löst, wird durch Drücken desselben gegen den Lampenkörper Momentlicht erreicht.

Fenix E01 009
Die Bedienung erfolgt durch Lösen/Festziehen des Lampenkopfs bzw. Drücken des Lampenkopfs gegen den Lampenkörper.


Beam:
Mit einem Wort: scheußlich. Der Hotspot kommt in Pink daher und wird vom Sidespill durch leicht gelblich anmutende Ringe abgegrenzt. Oder positiv formuliert: künstlerisch wertvoll. In der Gesamtausleuchtung überwiegt der Pink-Anteil; insgesamt wirkt der Beam ziemlich verwaschen. Nichts für Ästheten, aber für den angedachten Zweck ? die Ausleuchtung des Nahbereichs ? ausreichend.

Fenix E01 010
?White-wall-beamshot? der E01.


Praxistest:
Als Schlüsselbundlampe muss eine Lampe so einiges mitmachen. Das beginnt beim leichten Kontakt mit harten Gegenständen und endet beim Hinunterfallen des Schlüsselbunds auf nicht immer weichen Untergrund. Im Laufe seines Lebens hat der Testkandidat etliche Stürze unbeschadet überstanden, leuchtet immer noch und wird dies vermutlich auch noch Jahre tun ? eine robustere, zuverlässigere, störungsunanfälligere und pflegeleichtere Lampe kann man sich kaum vorstellen oder wünschen.

Fenix E01 011
Die E01 und ihre täglichen Begleiter.

 

Fenix E01 012
Die Helligkeit ist für den angedachten Zweck (nein, nicht schneebedeckte Bullis zu finden!!!) mehr als ausreichend.


Resümee:
Trotz veralteten Leuchtmittels und eines gar greulichen Lichtbilds ? die Fenix E01 erfüllt ihre Aufgabe, durch Festdrehen des Lampenkopfs Licht zu erzeugen, jederzeit und absolut zuverlässig, ohne jegliche Zuckungen und Ausfälle. Der Preis von knapp unter 15 Euro (Stand: Dezember 2010) ist ein echtes Schnäppchen. Weitere Informationen finden sich unter www.fenixlight.com Erhältlich ist die Lampe unter anderem hier.

Die Outdoor-Beamshots wurden mit einer Belichtungszeit von 2 Sekunden bei Blende 4 und 800 ASA aufgenommen. Als Vergleich dienen drei Lampen, die ebenfalls mit einer AAA-Zelle betrieben werden: die Maglite Solitaire, die LiteXpress Mini-Palm 101 und die iTP A3 EOS.

Fenix E01 013
Fenix E01

Fenix E01 014
Maglite Solitaire

Fenix E01 015
LiteXpress Mini-Palm 101

Fenix E01 016
iTP A3 EOS

andere Kunden kauften dazu:

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Ähnliche Artikel